<img height="1" width="1" alt="" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?ev=6015199818423&amp;cd[value]=0.00&amp;cd[currency]=USD&amp;noscript=1">

Nach 56 Jahren fand diese C1 Corvette in Deutschland ein neues Zuhause

von Dmitriy Shibarshin on Juni 6, 2018

Autos werden täglich gekauft bzw. verkauft, aber eine solche Geschichte, wie Sie hier gleich lesen, gibt es relativ selten. Nachfolgend stellen wir Ihnen Frau Melder vor, eine ziemlich faszinierende Dame aus Texas, deren tägliches Transportmittel eine Corvette C1 ist, und das schon seit über 45 Jahren. Sie kaufte Ihre Corvette C1 im Jahr 1961 und fuhr es jeden Tag zur Arbeit. Wie sie es während unseres Gesprächs ausdrückt: "Wenn Sie bequem zur Arbeit fahren, das Auto mögen, dann werden Sie Ihre Arbeit lieben."

Frau Melders gibt zu, dass ihr Lieblingsauto schon immer der Porsche 356 war, vor allem wegen des Aussehens und der Einfachheit des Porsches 356. Aber an diesem bestimmten Tag verließ sie den Autohändler in einer Corvette C1, weil sie sich die zusätzlichen tausend Dollar für einen Porsche nicht leisten konnte.

Sobald sie allerdings in ihrer neuen Corvette wegfuhr, verliebte sie sich in ihr neues Auto - die Corvette bekam sogar einen Namen: Frau Melder nannte Ihr neues Auto ‘Bess’. "Bess hat ein gewisses Etwas, aber sie ist immer noch süß und nett. Sie lässt die Reifen für Sie quietschen, verbrennt Gummi, wenn Sie das wirklich wollen", fügt sie hinzu.

Als Frau Melder in Rente ging, ging auch Bess in den Ruhestand. Fortan wurde sie nur noch am Wochenende gefahren, und für längere Autofahrten nutzte Frau Melder einen Mercedes 450 SEL, den sie erwarb. Bess wurde kaum noch gefahren, und verbrachte die meiste Zeit in der Garage. Frau Melder wusste, dass Bess ein neues Zuhause brauchte. Ein Zuhause, in dem Bess geschätzt und gepflegt werden würde.

Damit bot sich die Gelegenheit für Frau Melder zu einem Porsche zu wechseln. Frau Melder wollte zunächst einen Porsche 356 Speedster, allerdings war der Preis dann doch etwas zu hoch, teilweise mehr als einige hunderttausende Dollars! Daher entschloss sich Frau Melder, einige der neueren Angebote von Porsche auszuprobieren, den Porsche 911 von Porsche.

Als sie beim Händler nachfragte, ob sie Bess eintauschen könne, war dieser erst ein bisschen zögerlich, eine so große Verantwortung zu übernehmen. Er brachte Frau Melder in Kontakt mit Jose Romero von Driver Source, einem Oldtimer-Autohaus in Texas.

Romero verstand, wie sehr Bess am Frau Melder am Herzen lag. Er ist schon seit über einem Jahrzehnt im Oldtimerhandel tätig. "Der Autohändler hat Frau Melder meine Nummer gegeben, wir haben uns kennengelernt und sind gute Freunde geworden", sagt Romero. Er kaufte die Corvette Frau Melder direkt ab.

"Ich habe zu Jose gesagt, dass wenn er sie an jemanden verkauft, der diese Corvette nicht gut behandelt, dann ist es mir egal wo diese Leute wohnen, ich würde sie persönlich abholen.”

Romero wusste jedoch, dass die Geschichte von Bess und Frau Melder im Internet mehr Interesse wecken würde, also stellte er Bess auf Bring a Trailer, einem Online-Auto-Blog und einer Auktionsplattform, zum Verkauf bereit. "Ich dachte, es würde eine Menge Aufregung erzeugen und ich wollte ihre Geschichte teilen, ich denke, wir haben das geschafft!", sagt Romero.

Mit dem Auto, das sowohl bei Driver Source als auch bei der Bring a Trailer-Auktion gelistet war, war es nur eine Frage der Zeit, bis jemand auf Bess aufmerksam werden würde.

In Deutschland erhielt ein begeisterter Auto-Sammler namens Christian an einem Winternachmittag den Bring a Trailer-Newsletter. "Nachdem ich das Auto gesehen und die Geschichte gelesen hatte, wusste ich, dass ich dieses Auto holen musste. Ich war sofort verliebt ", fügt er hinzu. Christian sammelt amerikanische und deutsche Klassiker, seine wahre Begeisterung gilt jedoch den amerikanischen Autos.

Der letzte Auktionstag erwies sich mit einem Bietgefecht als äußerst aktionsgeladen. Letztendlich hatte Christian das beste Angebot und atmete erleichtert auf. Jetzt setzte Frau Melder auf ihn, und hoffte, dass Bess bei ihm gut behandelt werden würde.

Bess hatte die längste Reise ihres Lebens vor sich. Sie würde Tausende von Kilometern auf der Straße und auf dem Meer zurücklegen. Zum Glück würde sie nicht selbst fahren müssen. Sie wurde von einem Autotransporter abgeholt und zu unserer Einrichtung für den Export nach Deutschland gebracht. Ihre Dokumente wurden von den US-Zollbehörden überprüft und sie wurde in einen Versandcontainer geparkt. Dann ging sie an Bord eines Seeschiffs und stach für 30 Tage in See - ab nach Bremerhaven!

Es ist eine bittersüße Abfahrt für Bess, aber Frau Melder meint: "Es war Zeit für Bess, zu einer jungen Familie zu gehen, die sich um Bess kümmern, lieben und schätzen würde."

Was ist das nächste Kapitel für Frau Melder? "Ich habe gerade den Porsche Carrera 2018 in Empfang genommen. Sie haben keine Ahnung, wie sehr ich ihn liebe, er ist so süß. Ich werde ihn ‘Sweetness’ nennen!"

"Passen Sie auf meine Dame auf. Sie wird Ihnen immer treu sein. Aber machen Sie sie nicht kaputt!" - fügt Frau Melder hinzu, als unsere Unterhaltung zu Ende geht. Christian plant, das Auto für immer zu bewahren und zu behalten.

Haben Sie eine interessante Geschichte, die Sie gerne mit uns teilen möchten?
Melden Sie sich bei uns!


Thema: Oldtimer, Autoverschiffung, Amerikanische Autos Kaufen, US car import


Folge uns

Beliebte Beiträge